Bücher

 

Ich konnte kaum schreiben, da faszinierten mich Bücher. Also beschloss ich, Buchautor zu werden.

Mich faszinieren die Beobachtungen von Menschen. Was liegt da näher, als ihre Merkwürdigkeiten, Obsessionen und Gefühle zu beschreiben? Und so entstehen Bücher, die zu Blicken auf deren Leben, aber auch auf ihre Abgründe werden: Reportagen, Kolumnen, Kriminalstories.  Hier sehen Sie alle bisherigen Veröffentlichungen. Auf diesen Seiten bleiben Sie immer aktuell.

„Ein Wochenende mit Tucholsky“ – Eine Liebeserklärung an Rheinsberg

img_3637

„Die Rache des Petermännchens“ – Ein Schwerin Krimi

img_3638

„Schwarzer Falter“

In den Buchhandlungen ab dem 15. März 2016
Taschenbuch: 352 Seiten, Verlag: Hinstorff, ISBN-10: 3356020129
In den Buchhandlungen ab dem 15. März 2016

 

Inhalt: Vor 25 Jahren raste ein Unbekannter in Kühlungsborn über die Seebrücke, versank in den Fluten und galt seitdem als verschollen. Doch dann meldet sich eine verwirrt klingende Person über die Notrufnummer der Polizei und behauptet, nicht nur sich, sondern auch drei weitere Menschen umgebracht zu haben. David Lux, ein ruheloser, pensionierter Polizeireporter mit besten Verbindungen zur Mordkommission, nimmt die Verfolgung auf. Der Anrufer entpuppt sich als ein Wesen, das sich tarnen kann wie ein Chamäleon. Lux ahnt nicht, dass sowohl er als auch sein bester Freund, Hauptkommissar Karl Delgado, selbst auf der Todesliste des »Schwarzen Falters« stehen …

Bildschirmfoto 2016-03-20 um 20.23.32

 

„Die Elbe – Geschichten eines Stroms“

FullSizeRender

FullSizeRender-2
Neu am Kiosk: „Mein Land – Die Elbe. Geschichten eines Stroms.“ Alle Texte: Marc Kayser. Seit jeher reisen Menschen aus den unterschiedlichsten Gründen. Die einen haben Sehnsucht, die anderen Fernweh. Die einen wollen fliehen, die anderen irgendwo ankommen, die einen sich verlieren, die anderen sich finden. Wir reisen auf Schiffen und fliegen in Flugzeugen, wir fahren auf Rädern, in Zügen und Autos. Ob auf dem See, auf dem Meer, auf Gleisen, Straßen oder Flüssen: Wir werden stets damit belohnt ein Stück Welt zu erfahren, Fremdes und Neues entdeckt zu haben. Die Elbe, was für ein klangvoller Name. Deutschlands zweitgrößter Strom. Über 1000 Kilometer herrliche Natur und große Kultur an den Ufern. Eine Lebensader von kleinen und großen Städten. Ein Fluss der Arbeit, der schwere Schiffe trägt. Ein Fluss des Vergnügens. Die Elbe verbindet und sie trennt zuweilen. Ein Fluss mit Geschichte. Sie ist schön und schrecklich zugleich. Eine Naturgewalt, die Deiche sprengt, Land erobert. Die Gräfin unter den deutschen Flüssen hat sie der Dichter Paul Keller genannt. Auf ihrem Weg von Tschechien nach Cuxhaven verteilt sie Armut und Reichtum, fordert Zeit und unsere Sinne. Sie hat eine Quelle und eine Mündung – und dazwischen sehr viel Raum für Geschichten unseres Lebens. Willkommen zu einer Reise auf einem Sehnsuchtsfluss durch unser Land: Auf der Elbe.

 

 

„Große Freiheit Ost“

Große Freiheit Ost
In den Buchhandlungen ab dem 15. November 2015. Erschienen im Verlag: Bild und Heimat, ISBN 9783959580007

Inhalt: Die Route 66 von Chicago bis nach Santa Monica ist legendär. Aber auch Deutschland hat mit der Bundesstraße 96 eine berühmte Straße, die zu DDR-Zeiten F96 hieß. Sie ist 520 Kilometer lang und verbindet Menschen und ihre Lebensorte. Dabei vereint sie scheinbar Unvereinbares: Freiheit, Sehnsucht, Ostsee- Feeling, aber auch Lärm, täglichen Wahnsinn auf dem Arbeitsweg und Grabkreuze, die vom Tod allzu vieler junger Menschen künden. Es ist ein Roadtrip der besonderen Art: Von den Ausläufern des Zittauer Gebirges bis zur Brandung der Ostsee erkundete ich die B96 von Ort zu Ort und traf interessante, witzige, einmalige Menschen.
Was bewegt sie? Was bedeutet die 83 Jahre alte ehemalige F 96 für sie? Verbindet sie alle etwas? Und was erzählen uns ihre Geschichten über das Leben im Osten heutzutage? Entstanden ist eine Entdeckungsreise in eine vielfältige, bunte, faszinierende Gegenwart, die vor Abenteuerlust und Neugier strotzt, eine Vermessung des Ostens von Süd nach Nord.

 

„Trias – Politthriller“

TRIAS
ISBN: 978-3453432949, erschienen im Verlag: Heyne Taschenbuch

Inhalt: Deutschland am Ende des Jahrzehnts: Explodierende Rohstoffpreise, eine dramatische Verknappung der Erdgas- und Erdölressourcen und ein globales Wettrennen der Konzerne um fossile Brennstoffe bestimmen das wirtschaftliche Bild. Vor den Augen weltweiter Sicherheitsbehörden und Geheimdienste geschehen mehrere tödliche Attentate, die in Washington, Berlin und Moskau die Regierungen ins Wanken bringen. Wer sind die Drahtzieher hinter den Anschlägen? Ein Undercoveragent des BKA taucht tief in den Sumpf aus Machtspielen, Intrigen und kalter Berechnung ein.

 

„Hexagon – Politthriller“

Marc Kayser Hexagon
ISBN: 978-3453433038, erschienen im Heyne Taschenbuch

Inhalt: Unsere Welt auf dem Prüfstand: Mit dem geheimen Rohstoffvertrag Trias forderten Deutschland, Russland und die USA die Länder aus Fernost und Lateinamerika zu einem blutigen Machtkampf heraus. Jetzt haben sich die Feinde von Trias neu organisiert. Ein mysteriöses Agentennetzwerk greift mit tödlicher Präzision die empfindlichste Stelle der westlichen Welt an: die Wasserversorgung. BKA-Spezialagent Markus Croy kämpft mit allen Mitteln gegen die skrupellosen Machenschaften und gerät dabei selbst ins Fadenkreuz der Verschwörer.
Die Fortsetzung von „Trias“.

 

Nachfolgende zwei Bücher sind Sammlungen von Texten zur ZEIT-Serie „Ich habe einen Traum. In beiden Büchern bin ich mit einer Vielzahl an Texten vertreten. Dafür traf ich prominente Menschen, die mir sehr emotionale und private Gedanken erzählten.

IMG_1320